Donnerstag, 13. Dezember 2018

13 ... dreizehn


Engel …
Es müssen nicht Männer mit Flügeln sein,
die Engel.
Sie gehen leise, sie müssen nicht schrei'n,
oft sind sie alt und hässlich und klein,
die Engel.
 
Sie haben kein Schwert, kein weißes Gewand,
die Engel.
Vielleicht ist einer, der gibt dir die Hand
oder er wohnt neben dir, Wand an Wand,
der Engel.
 
Dem Hungernden hat er das Brot gebracht,
der Engel.
Dem Kranken hat er das Bett gemacht,
er hört, wenn du ihn rufst in der Nacht,
der Engel.
 
Er steht im Weg und sagt: Nein,
der Engel,
groß wie ein Pfahl und hart wie ein Stein -
es müssen nicht Männer mit Flügeln sein,
die Engel.
 

(Rudolf Otto Wiemer)


Ist euch schon einmal so ein Engel begegnet?
Ein Engel, der genau zum richtigen Zeitpunkt da war?
Wenn etwas wirklich wichtig war?
Oder auch einfach nur für etwas Banales, Kleines?

Auch wenn im Arbeitsleben einmal etwas nicht so läuft,
wie es sollte, sind wir froh um einen Engel.

Stell dir vor, dein Auftragsbuch ist voll mit Bestellungen,
die noch vor Weihnachten fertig sein müssen.
Alles ist genau durchgeplant.
Und dann streikt deine Maschine und zwei
Wochen lang läuft einfach gar nichts mehr.

Und dann kommt so ein Engel, der dir anbietet, deine
Maschine zu reparieren, weil du sie, wenn du sie
einsenden müsstest, nicht mehr vor Weihnachten
zurück hast.
Und als er es selber nicht hinbekommt,
fährt er Kilometerweit herum um sie
einem anderen Engel zu bringen.
Der ebenfalls stundenlang dransitzt,
aber es nach viel Arbeit geschafft hat.

Solche Engel gibt es wirklich!
Und es ist ein wunderschönes Gefühl,
ihnen begegnen zu dürfen!

Vielen, vielen Dank dafür!!!

Weil ich so froh bin, dass ich meine
Maschine endlich wieder habe und
wieder loslegen kann,
verschenke ich heute auch einen kleinen
Engel um jemandem eine Freude zu bereiten.
Wenn du ihn haben möchtest,
einfach heute noch einen kleinen
Kommentar schreiben und
morgen gebe ich bekannt, wer ihn
bekommt.




Keine Kommentare:

Kommentar posten